Im Rahmen der Informationsveranstaltung in Unterrieden am 28.05.2019, wurden die Entwürfe von dem Planer Herrn Setzpfand erstmals vorgestellt. Am 11.06.2019 werden die 4 Varianten dann in einer außerordentlichen Sitzung des Bauausschusses besprochen und beraten. Auf der Homepage der Stadt Witzenhausen, über die HNA und auf Facebook wurden zusätzlich Umfragen zu den Varianten gemacht. Bisher ergab sich jedoch kein klares Stimmungsbild.

Ich bin gespannt darauf, für welche der Varianten sich die Stadtverordneten schließlich entscheiden werden. Ganz persönlich würde ich die Variante 1 bevorzugen. Wenn man schon eine solche Landmarke wie die jetzige Holzbrücke ersetzen muss, dann sollte es ein Bauwerk sein, welches schon von weitem erkennbar ist und ins Auge sticht.

Von den Baukosten und den Folgekosten her sind die 4 Varianten in etwa gleich. Vom Material wird es eine Stahl/Beton-Konstruktion, welche für eine Lebensdauer von ca. 100 Jahren angedacht ist.

Ersatzbau der Fuß- und Radfahrerbrücke in Unterrieden

Das könnte dir auch gefallen

Kommentar verfassen